kochen / backen

Cheesecakeeis, mit Johannis- und Himbeeren

 
Himbeere-Chessecakeeis, mit Johannisbeeren

kochen/backen

 

So, hier kommt nun die nächste "ach, sieht ja so einfach aus, bekommste auch hin" Aktion, die dann mal wieder gründlich schieflief. 😀

 

iceeisbaby73-850cm

 

Naja, wieso kommt man auch ausgerechnet auf die Idee, Eis in Eistüten zu fotografieren, wenn es noch 33 Grad Außentemperatur hat.

 

iceeisbaby38-850

 

Die Fotos sind vor über einer Woche entstanden. Ich kam leider erst jetzt dazu sie auf den Rechner zu ziehen. Und ja, auch für die Zukunft merk ich mir, mit Schokolade überzogene Eiswaffeln mögen vielleicht noch ganz nett aussehen, sind aber rein verzehrtechnisch eine absolute Sauerei.

 

iceeisbaby53a-850cm 

 

Da hilft auch kein provisorisch angebrachtes Papierbändchen etwas. Das saut einfach nur ein, wird unansehnlich und naja die Hände sind genauso dreckig wie ohne . Nächstes mal lass ich die Sache mit der Schokoglasur einfach.

 

iceeisbaby72-850cm

Es war auch echt ein sportlicher Tag. Nach wenigen Aufnahmen wieder auf zum Eisschrank und den ganzen Quatsch erstmal wieder festwerden lassen. Und hier war auch schon das nächste Problem, keine Eismaschine und sowieso keine Lust und Zeit das Eis ständig durchzurühren. Ergo keine schöne cremige Masse, eher eine Art Sorbet.

 

iceeisbaby10-850cm

 

Das beste kam noch. Ich hatte von hübschen runden Eiskugeln geträumt und glatt vergessen das ich keinen Eisportionierer im Haus habe. Verdammt. Und die Tipps im Internet sind zwar lieb gemeint, allerdings für mein Sorbet, naja ok oder für mich, so nicht umsetzbar. Zumindest führt der dort angepriesene Trick "form doch einfach Kugeln mit zwei Löffeln" nicht zu dem gewünschten Ergebniss.

 

iceeisbaby67-850cm

 

Aber, Heeeey… trotzalledem und damit der schwitzige Tag im Grunde nicht ganz umsonst war hier ein paar Fotos. Obwohl die leider auch nich unbedingt so geworden sind wie ich erhofft hatte.Ich muss halt noch üben, aber erkennen kann man schonmal was 😉

Jetzt weiß ich zumindest warum echte Fooddesigner selten mit "realem" Eis arbeiten, sondern sich nur eine "Zuckerguss"artige Masse zusammenrühren. Ach, das Sorbet war übrigens ganz lecker.

 

Zum Rezept

 

iceeisbaby64-850cm

Ihr benötigt:

 

  • 100g Sahne
  • 200ml Milch
  • 200g Frischkäse
  • 125g Himbeeren
  • 120g Johannisbeeren
  • 100g Zucker
  • 1 El Zitronensaft

 

 

Ihr nehmt die Himbeeren zusammen mit etwa 30 gr Zucker und dem Zitronensaft und lasst alles zusammen in einem Topf so lange köcheln bis der Zucker geschmolzen ist. Das Ganze dauert ungefähr so 5 Minuten. Die Masse kurz abkühlen lassen und dann pürieren. Zum Schluss alles noch durch ein Sieb geben damit ihr keine Kerne drin habt. Nun erneut kaltstellen und dem Frischkäse zuwenden.

 

iceeisbaby05-850cm

 

Die 200g Frischkäse mit dem restlichen Zucker, Milch und der geschlagenen Sahne untermischen. Nun nur noch das Himbeerpüree unterheben und ab damit in den Kühler. Am besten in eine Flache Form geben und naja im Idealfall immer mal wieder durchrühren. Dann würde es cremig bleiben, laut Rezept. Ja wie ihr wisst, bei mir war es dann Sorbet 🙂 Die Johannisbeeren habe ich untergerührt als die Masse schon etwas fester war, damit nicht alles auf den Boden sackt.

 

iceicebaby74-850cm

 

So, das war es dann auch schon im Großen und Ganzen. Ich hatte mir noch Eiswaffeln besorgt und die dann, wie ja oben bereits erwähnt, mit Schokoglasur überzogen. Das wird wohl auch das letzte Eis für mich diesen Spatsommer gewesen sein. So langsam zieht ja der Herbst ein. Während ich diesen Beitrag schreibe lächelt mir die Sonne noch etwas ins Gesicht. Ich werde den Sommer vermissen. Euch allen da draußen wünsche in noch einen schönen Tag und wie immer

guten Appetit 😀

 

 



iceicebaby77

 


 

No Comments

Leave a Reply